seit 1950

 

E-Mail

 

since 1950
depuis 1950

Kunstwerk Dokumentation (pdf)

Kunstwerk Dokumentation (pdf)

Kurt Laurenz Metzler (*1941)

Er wurde am 26.1.1941 in Balgach (SG) geboren und lebt heute in der Toskana und Zürich.

 

Kurt Laurenz Metzler bastelte schon in der Schule Objekte aus Holz und Karton, sein Traumberuf war Künstler. Bereits als 12-jähriger verlor er seinen Vater und wuchs daher zeitweise bei seinem Onkel, dem Maler Florian Metzler auf. Seine Mutter erachtete den Beruf des Bildhauers als zu unsicher: so versuchte er sich anfänglich als Bauzeichner, Dekorateur und Fotograf.

 

Doch 1958 schrieb er sich in der Schule für Gestaltung in Zürich ein und erlangte 1963 das Steinhauerdiplom. 1964 unternahm er seine erste Reise in die USA und lebte ein Jahr in New York. Nach seiner Rückkehr machte er in Zürich bei einem Karosseriespengler eine Lehre um die Schmiedekunst zu erlernen. In dieser Zeit arbeitete er auch für andere Bildhauer wie z.B. Ödön Koch, Arnold D’Altri, Paul Speck und Silvio Mattioli.

 

1970 kaufte er mit Alice, seiner ersten Frau, in Tremona (TI) ein Haus, wo die ersten grossen Figuren entstanden. Zur selben Zeit erhielt er die ersten Aufträge und stellte verschiedentlich aus. Es folgte eine neue Studienreise durch die USA und 1976 nahm er am Internationalen Bildhauer-Kongress in New Orleans teil.

 

1989 eröffnete er ein Atelier in Tillson, im Staat New York, hier entstanden Arbeiten für Ausstellungen in New York und Long Island. 1989 zieht er nach Italien, wo er in Lesa bei Siena mit Claudia, seiner zweiten Frau wohnt und arbeitet.

 

Seine Figuren sind eigenwillig, trotzig und doch selbstbewusst, aus Materialien erschaffen, die schwer sind wie Stein und dabei trotzdem leicht wie Luft wirken. Marmor, Bronze, Eisen – er liebt all diese Materialien, Aluminium bevorzugt er jedoch am meisten. Seine Objekte sind Seiltänzer, Motormenschen, denen er Ketten oder Motorteile einbaut. Später kamen die Motive des Zeitungslesers und des Stadtneurotikers hinzu; sie beschäftigen ihn bis heute.

 

Begleitet werden seine Objekte stets durch Zeichnungen: jedes Projekt entsteht zuerst auf dem Papier. Seine Skulpturen befinden sich meist im öffentlichen Raum und prägen unser Städtebild entscheidend mit.

 

Neben seiner bildhauerischen Tätigkeit ist daher seine Kunst im Bereich der Platzgestaltung von wichtiger Bedeutung.

Quelle: Informationsblatt des Kur- und Verkehrsverein, St. Moritz, 1992; Lexikon der Schweizer Künstler; Schweiz. Illustrierte, 1999

 

© Copyright Galerie HILT AG, 1999/ab

 
 

Zur Beachtung: es kann sein, dass abgebildete Werke nicht mehr im Angebot erhältlich sind. Aktuelle Angebote auf Anfrage. Besten Dank für Ihr Verständnis.