seit 1950

E-Mail

 

since 1950
depuis 1950

Chemin d’oie, 1970er Jahre

Farblithographie div./75

50 x 35 cm, E243

Edition Galerie HILT

 

 

La Fète, 1970er Jahre

Gouache auf Papier

55 x 75 cm, E364

 

 

 

 

 

 

Natalia Dumitresco (*1915)

Sie wurde am 20.12.1915 in Bukarest (R) geboren und lebt heute in Paris.

Sie studierte an der Kunstakademie in Bukarest, die sie 1939 mit Diplom abschloss. Im gleichen Jahr heiratete sie den ebenfalls rumänischen Maler Alexandre Istrati.

 

Bis 1947 arbeitete sie in Bukarest und hatte verschiedene Ausstellungen in ganz Rumänien. Dann zog sie mit ihrem Mann nach Paris, wo sie sich definitiv niederliessen. Das Ehepaar freundete sich mit dem Bildhauer Constantin Brancusi an, zog auf seine Bitte hin in ein Atelier neben dem seinen und arbeitete bis zu seinem Tod 1957 für ihn. Sie wurden seine Alleinerben und bauten 1958 auf einem ihnen hinterlassenen Grundstück ein eigenes Atelier. 1965 erhielten sie und ihr Mann die französische Staatsbürgerschaft.

 

Mit ihrem Mann zusammen reorganisierte sie das «Atelier Brancusi» im Centre Georges Pompidou, das 1977 eingeweiht werden konnte.

Ihre Arbeiten vereinen das Graphische mit der Malerei. Der Gleichklang ihrer Bilder führt uns zu speziellen Seherlebnissen. Gewisse Werke sind eher zeichnerischer Art, andere durchlaufen rhythmische Bewegungen und widerspiegeln die Errungenschaften der abstrakten Kunst der letzten 30 Jahre. Auch zeigt das Werk Dumitrescos subtile Beziehungen auf zwischen Strich und Farbe, die den Raum auf ganz besondere Weise erfassen.

 

Sie erhielt u.a. 1952 den Preis der Gruppe «Espace», 1955 den «Prix Kandisky», 1959 den Preis der «Amateurs et Collectioneurs d'Art» und den Preis «Carnegie».

 

Ihre Werke sind u.a. im Centre Georges Pompidou in Paris, dem Kunstmuseum in Basel, The Hirshhorn Museum and Sculpture Garden in Washington D.C. und dem Musée d'Art Moderne de la Ville de Paris vertreten.

 

 

 

 

 

 

 

Ausstellungen

 

1946  Sala Dalles, Bukarest

1956  Palais des Beaux-Arts, Bruxelles

1959  Galerie Saidenberg, New York

1960  Kunstverein, Köln

1960  Galerie de la Revue XXe siècle, Paris

1981  Galerie Tokoro, Tokyo

1986  Galerie d'Art Contemporain, Chamalières, 1986.

 

Ausstellungen in der Galerie HILT (Rittergasse 33, Basel)

 

«Natalia Dumitresco», Juni - August 1964

 

 

 

 

Quellen

 

Katalog «Musée des Art Décoratifs» 1987, Paris, Katalog «Centre Georges Pompidou» 1981, Paris

 

 

 


Zur Beachtung: es kann sein, dass abgebildete Werke nicht mehr im Angebot erhältlich sind. Aktuelle Angebote auf Anfrage. Besten Dank für Ihr Verständnis.


 

TOP LINKS:                       Zur Hauptseite                     Publikationen                      Graphik